Gewürze richtig aufbewahren

Meistens werden Gewürze in Gläsern oder kleinen Döschen verkauft. Wer Gewürze in größeren oder preiswerten Mengen kauft, wird auch feststellen, dass sie oftmals in Plastiktüten verkauft werden. Die Menge, in der Gewürze verkauft werden, ist unterschiedlich. Meistens jedoch bewegt sich die Füllmenge in einem Spektrum vom 30-60 Gramm pro verkaufter Einheit. Du solltest davon absehen, Gewürze, die du nicht oft verwendet in großen Mengen zu kaufen, denn mit der Zeit verfliegen Aromen und ätherische Öle.
Beim Kauf und bei der Aufbewahrung von Gewürzen solltest du darauf achten, dass sie luftdicht verpackt sind. 
Ob Gläser, Döschen oder Tüten - wichtig ist, dass die Gewürze trocken, dunkel und kühl gelagert werden. Denn nur so können die Gewürze auch noch Monate nach dem Kauf so richtig genossen werden.
Hitze, Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung spalten die Aromen auf und bringen einen beschleunigten Geschmacksverlust mit sich. Idealerweise sollten die Gewürze bei einer Temperatur von 10-15 Grad Celsius gelagert werden. Wenn sie einer zu hohen Temperatur ausgesetzt werden können sie zusätzlich verkrusten und verklumpen. Daher der Tip: Lager deine Gewürze nicht zu nah am Ofen oder Herd, verschließe sie direkt nach dem Gebrauch und stelle sie wieder an ihren dunklen Lieblingsort.
Wer einmal gemahlene Gewürze bei uns gekauft hat, dem wird der Unterschied in der Geschmacksintensität bereits aufgefallen sein. Das liegt daran, dass ein Großteil unserer Gewürze frisch vor der Auslieferung gemahlen werden und nicht schon seit Monaten in Lagerhallen darauf wartet ausgeliefert zu werden.
Trotzdem ein weiterer Tip: Wenn du die nötigen Utensilien zum selber mahlen zu Hause hast, solltest du dir immer überlegen, ob du Kardamom, Pfeffer, Muskatnuss und Co. nicht einfach vor dem Gebrauch zu Hause selbst mahlst. Mit unserer Keramik-Reibe aus Finnland geht das für viele Gewürze, wie z.B. die Muskatnuss, hervorragend.
 
 
 

https://zimtundpfeffer.com/collections/zubehoer